Arruda, aka Daniel Arruda, ist ein brasilianischer Sänger und Songwriter. Er wohnt seit 2001 in Europa, zuerst in Spanien und seit 2006 in Berlin. Hier hat er soeben sein neues Album „Sêmente“ („Samen“) rausgebracht. Das Werk enthält 12 Songs, ist auf Vinyl erhältlich (limitierte Edition) und wird ab 14 Februar auf allen digitalen Plattformen abrufbar sein. Für Brasilien ist eine Tournee ab Mitte Juni geplant.

 

Der Sänger und Songwriter Arruda begann seine musikalische Karriere bereits als Junge, der in seiner Heimatstadt Franca im Landesinneren des Bundesstaats São Paulo in Schülerbands spielte. Er trat in vielen Clubs und auf Stadtfesten auf. Mit seiner Independent-Band „Relô Rolô“ verkaufte er 20.000 CDs ohne Unterstützung eines Labels. 

Als Eventproduzent ging er 2001 nach Spanien, 2006 zog es ihn nach Deutschland, wo er 2008 sein erstes Soloalbum „Biomusica“ veröffentlichte. Titel des Albums wurden für mehrere World Music Compilations ausgewählt. Er veröffentlichte drei weitere EPs (darunter zur WM 2014 den kritischen Song „Os milhões que somos“, den das Magazin Zitty zum besten WM14-Song kürte) und produzierte das Musical „Der kleine Medicus“. Dieses wurde in Theatern in der Schweiz, Österreich und in Deutschland gezeigt. Zusätzlich komponierte er die Musik für drei Kinder-Hörbücher.

 

Arrudas zeichnet ein zeitgenössisches und aktuelles Bild von Brasilien, das durch eine politisch und wirtschaftlich schwierige Phase geht. Mal romantisch, mal kritisch – charakterisiert durch aussagekräftige Texte und abwechslungsreiche Melodien sind seine Kompositionen dabei eine Verschmelzung von Pop, Elektro, Reggae oder Breakbossas bis hin zu folkloristisch inspirierter Musik.

 

 „Dieses neue Album verbindet die reichen brasilianischen musikalischen Traditionen mit meinen neuen, in Europa gewonnenen Erfahrungen. Es ist eine sensorische Mischung aus Rhythmen, interessanten Klangfarben und relevanten Texten“, sagt der Sänger, Gitarrist und Komponist. 

 

Arruda fasst in „Sêmente" seine ganz persönliche, nachdenkliche Sicht in durchaus tanzbare Klänge, um seine Zuhörer aufmerksamer auf ökologische Dringlichkeiten wie Nachhaltigkeit und kritischer gegenüber populistischer Politik zu machen.

 

„Ich verstehe ,Sêmente‘ als einen notwendigen Akt des Widerstands in diesen dunklen Zeiten. Ich fühle mich wie wiedergeboren, wenn ich damit in eine neue Phase als Künstler, Sänger und Autor eintrete“, sagt Arruda.

 

„Sêmente“ wurde aufgenommen und produziert in den Berliner Bakemoon Studios, in Zusammenarbeit mit dem englischen Musiker und Produzenten Ed Bentley. 

"Sêmente - Von Bewusst zu sein..
für mehr Aufmerksamkeit mit dem wichtigen tägliche Momente 

                                                             - Arruda -

  • Spotify ícone social
  • iTunes ícone social
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

® All rights Reserverd - ARRUDA- bnqp music